Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: blechschaden -> rahmen verzogen?

  1. #1
    Anonymous
    Gast

    Standard blechschaden -> rahmen verzogen?

    hi

    ich hab mit meinem kleinen ein paar probleme (eigentlich ne ganze menge):

    hab ihn vor vier monaten von einem händler mit ford-vertragswerkstatt gekauft, im vertrag steht "blechschaden (rahmen nicht verzogen)". also kein problem, dachte halt die haben vielleicht nen plastik-kotflügel wegen nem rempler getauscht o. Ä.
    vor etwa zwei monaten gingen dann die probleme los:

    ich hab (besonders wenn er warm war, also nach langen fahrten) öfter und in unregelmässigen abständen immer so ein knarzen gehört, weiss nicht wo das herkommt. also bin ich in meine werkstatt und die haben gesagt sie schauen sich das mal an. bis ich den termin wahrnehmen konnte hat auch die beifahrertür bei jedem schlagloch tierisch gequietscht.
    vor zwei wochen war er dann in der werkstatt, mit dem ergebnis dass sie die querlenker geölt haben, ansonsten aber nichts gefunden haben.

    als dann das komische knarzen wieder kam (das quietschen der tür is immer da) hab ich selbst mal mit ein püaar freunden geschaut woran das liegen könnte.
    bei näherem hinsehen kann man sofort sehen dass die ganze verschalung aussenrum komplett verzogen is, die motorhaube hat zum rechten kotflügel einen abstand von einem cm, am linken liegt sie komplett an. das quietschen der tür liegt daran dass die tür total krumm drin is, kann man mit einem kuli leicht feststellen wenn man die spaltmasse überprüft, die stimmen gar nicht. dadurch wuird die tür zu sehr an den gummi vom türholm gedrückt -> quietschen.

    das knarzen kommt wahrscheinlich von irgendeinem anderen teil das ab und zu mal wo anstösst.

    weiter gehts:

    die vordere stosstange und die vorderen kotflügel sind total krumm und falsch agebracht, zwischen kotflügeln und scheinwerfern ist ein abstand von zwei cm. an den nähten von der vorderen stosstange sieht man dass es ziemlich unfachmännisch gekittet wurde, der silberne lack (in einem anderen ton als der rest des autos) bröckelt jetzt langsam ab.

    die werkstatt hat eine woche vorher behauptet mit dem auto wäre alles in ordnung! (betrug? inkompetenz?).

    ich bin dann mal in eine unabhängige werkstatt und der meister hat sich das auto mal angesehen, sein statement:
    "fronnt wurde komplett neu lackiert, rechte seite wurde komplett neu lackiert".
    und zwar von einem amateur, er hat mir dann die kanten gezeigt die total wellig und stumpf waren, ausserdem sieht man um den türgriff herum diese "orangenhaut".

    das auto hat eine erstzulassung am 1.3.1999, wurde vor vier monaten gekauft.

    was soll ich tun? weiss jemand was einen "blechschaden" definiert? ich glaube nicht dass man das als blechschaden titulieren kann.

    hab ich in diesem fall ein recht auf wandlung?

    danke schonmal für die antworten!

  2. #2
    EX Member KA Owner Germany Avatar von Dietonight
    Registriert seit
    21.02.2002
    Ort
    31675
    Alter
    31
    Beiträge
    1.139

    Standard

    Ich würde mal zum Händler fahren und ihn damit konfrontieren.

    Normal darf so ein Betrug bei Vertragshändlern nicht vorkommen.

    Versuch den Karren komplett wieder zurückzugeben gegen erstattung des Kaufpreises. Wenn du im Rechtsschutz bist nimm dir gleich nen Anwalt.
    Über Verbrauch redet man nicht, Verbrauch hat man!

  3. #3
    Anonymous
    Gast

    Standard

    hmmm ja mal ne frage:
    was is denn ein "blechschaden"? wie definiert man den? weiss das jemand?

    weil ich hab leider nicht das geld mir vom tüv ein gutachten anfertigen zu lassen.

  4. #4
    Ka Driver Avatar von Naddel
    Registriert seit
    18.02.2002
    Ort
    Dorsten <3
    Alter
    36
    Beiträge
    4.328

    Standard

    Ich dir auch empfehlen zum Händler zu fahren..... auch wenn da ein Unfallschaden im Vertrag stand heißt es noch lange nicht, dass du so einen Schmu mitmachen musst......

    Wenn der andere Händler das auf den ersten Blick sehen kann heißt das schon was. Normalerweise sind Schäden immer so gut gepfuscht, dass man es nicht so einfach sehen kann.

    Und nehm dir auf alle Fälle einen Anwalt, wenn du im Recht bist, dann muss der Gegner auch das olle Gutachten zahlen. Selbst wenn nicht..... lieber was ausgeben fürn Gutachten als wenn du mit einem Wagen durch die Gegend fährst, der nicht mehr Verkehrsicher ist (auch wenns auf den ersten Blick so aussieht), wenn der Rahmen verzogen ist und das nicht gerichtet wurde hast du nicht mehr die Sicherheit die das Auto geben sollte weil er nicht mehr so stabil ist.


    Ich bin nicht leicht zu begeistern - OH, GEIL!!!! EIN KEKZ !!!!!
    Ich muss mich für die vielen Grammatik-Fehler entschuldigen. Aber ich trinke im Moment sehr viel.

  5. #5
    EX Member KA Owner Germany Avatar von Dietonight
    Registriert seit
    21.02.2002
    Ort
    31675
    Alter
    31
    Beiträge
    1.139

    Standard

    Blechschaden ist alles das wo wirklich nur irgendwelche Bleche hin sind.

    Also keine Tragenteile, Holme oder sowas.

    Wenn ich dir ne Beule in die Tür trete ist das nen Blechschaden.
    Über Verbrauch redet man nicht, Verbrauch hat man!

  6. #6
    Anonymous
    Gast

    Standard

    ich fahr am dienstag auf jeden fall zum händler, nur mir geht es ein bisschen um die formulierung.

    weil ich weisss leider nicht ab wann etwas ein rahmenschaden is (was das auto laut vertrag nicht hat), und wann aus einem blechschaden was grösseres wird.

    zumindest hab ich nicht mit so einem schaden gerechnet als der händler meinte dass er mal einen blechschaden hatte.
    wie erkennt man den einen rahmenschaden? reicht das wenn die spaltmasse nich mehr stimmen und dadurch alles quietscht und knarzt?
    an den reifen kann man leider nichts sehen, weil ich zwei monate lang winterreifen draufhatte und jetz seit zwei monaten sommerreifen, das is wahrscheinlich noch zu kurz.

  7. #7
    KA Driver
    Registriert seit
    05.09.2002
    Beiträge
    173

    Standard

    Hallo, wenn du dir nicht sicher bist wie groß der Schaden am Wagen wirklich ist, dann fahr blos zu einem Sachverständigen Oder TÜV und lass die Möhre durchschauen und nen Gutachten ausstellen!!! Damit hast du alle Trümpfe beim weiteren Vorgehen beim Händler oder Anwalt in der Hand. Was du beweisen kannst macht dir keiner strittig. Und so ein Check kostet glaub ich nur ca. 40 Euro beim TÜV. :roll: Wünsch dir viel Erfolg !

  8. #8
    Anonymous
    Gast

    Standard

    Hallo,

    ich würde mal beim Vorbesitzer nachfragen, was bei dem Unfall beschädigt wurde, vielleicht hat er ja sogar noch ein Gutachten und kann Dir damit ja schon weiterhelfen. Und dann konfrontiere den Händler damit, daß der Wagen krumm und schief ist. Wenn er hierrauf nicht eingeht, drohe mit Rechtsanwalt und Gutachten. Dann würde ich aber erst ein Gutachten erstellen lassen und wenn das einen Rahmenschaden bescheinigt, schalte sofort einen Rechtsanwalt ein.

    Gruß
    Dirk

  9. #9
    Anonymous
    Gast

    Standard

    gestern war ich beim händler.

    der hat sich das angeschaut, und hat dann behauptet dass das trotzdem noch als blechschaden läuft, da der rahmen angeblich nichts hat.

    auf meine äusserung dass ich unter einem reparierten blechschaden etwas anderes verstehe als ein zur hälfte neulackiertes auto (schlecht lackiert!!!), eine krumme und quietschende tür und eine mehr als schiefe verschalung ist er nicht eingegangen. :evil:

    aber mein rechtsschutz hat jetzt etwas entdeckt:
    in meinem service-heft steht drin, dass der wagen am 4.5.1998 gekauft wurde (steht gleich auf der ersten seite), und am 9.10.1998 15.500 km draufhatte (steht in den eintragungsfeldern für kundendienst etc.). letzteres (mit der km-angabe) ist durchgestrichen, daneben steht dass das auto von meinem händler (beide anderen angaben sind von einem anderen) bei 10.800 km durchgecheckt wurde.

    also: ez: 1.3.99, laut serviceheft schon im oktober 98 gecheckt und 15.500 km drauf. laut tacho und angaben meines händlers hat er JETZT erst 15.300 km.

    was soll das? die fahrwerksnummer im heft stimmt mit meiner überein, aber warum sollte jemand in einem serviceheft etwas durchstreichen?
    ich werde heute auf jeden fall mal den ersten händler anrufen und unter einem vorwand fragen wieviel km der denn draufhatte als er verkauft wurde (z.b. weil der tacho getauscht wurde und er jetz verkauft wird oder so...). bin ich mal richtig gespannt, weil ganz koscher kommt mir das alles nich mehr vor.

    ausserdem hab ich nen hass auf den dreckshändler!
    ich glaub langsam es wäre wirklich besser gewesen keinen ford zu kaufen...

  10. #10
    KA Owner Germany - Member Avatar von Puppet
    Registriert seit
    01.02.2003
    Ort
    Bad Rappenau
    Alter
    31
    Beiträge
    624

    Standard

    öhm, ich glaub net, dass sich das verallgemeinern lässt, schwarze händlerschafe gbts bei jeder marke
    ausserdem hab ich nen hass auf den dreckshändler!
    ich glaub langsam es wäre wirklich besser gewesen keinen ford zu kaufen...
    :devil:

    -------------------------------------------
    Years of pain I will take and hone
    Manifest with your broken bones
    My heart bleeds for none but my own
    -------------------------------------------

    die, motherfucker, DIE!:schieß:


    .....Yeah! Ich hab die 10 Voll!.....
    <-- OsterHasi? Nein! Nikolausi!!!

  11. #11
    Anonymous
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Puppetmasta
    öhm, ich glaub net, dass sich das verallgemeinern lässt, schwarze händlerschafe gbts bei jeder marke

    hast ja recht... bin halt stinkwütend auf den typen... :oops:

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •