Bremsen überhitzen... was tun?

KArrr

Bitte im Forum "Sonstiges" im 1. Thread melden!!!
Hallo zusammen,
ich bin ganz neu hier im Forum, hab auch schon wie es sich gehört einen Vorstellungsbeitrag verfasst, und ich habe mich vor allem wegen dieses Themas hier angemeldet. Also an der Stelle nochmal meine lieben Grüße an alle Freud-und-Leid-Genossen, an alle die ein Ka-FZ fahren :) Ihr habt hier echt n cooles Forum, auch wenn es nicht mehr so aktiv zu sein scheint wie vor einigen Jahren...

Als ich mit vollbeladenem Ka (2004er 1.3i 60ps duratec, 3 Passagiere+Gepäck) für einige Zeit zügig über sehr steile, verwinkelte Bergstraßen gefahren bin, habe ich diesen Sommer die Erfahrung gemacht, dass die Bremsen bei andauernder Beanspruchung dazu neigen, zu überhitzen. Am Ende war ich kaum noch in der Lage, trotz maximalem Druck auf das Bremspedal, mein Auto in einem starken Gefälle zum stehen zu bringen, als es notwendig war. Seitdem fühle ich mich vor allem auf der Autobahn sehr unwohl, weil ich nicht sicher sein kann dass meine Bremsen eine Vollbremsung aus z.B. 130 kmh bis zum Stillstand überhaupt bewältigen könnten ohne ihren Dienst wegen Überhitzung zu quittieren, wenn es denn mal notwendig werden sollte.

Darum möchte ich euch fragen, ob ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht habt, und ob ihr eine kostengünstige Möglichkeit kennt, die Scheibenbremsen der Vorderachse zu "upgraden". Da ich zum Glück einen KFZ-Lehrling in der Familie habe, wäre der Einbau kein Problem, es geht nur um qualitativ und Preis-Leistungs-mäßig gute Ersatzbremsen. Sollte ich z.B. einfach hochwertigere Bremsscheiben und -Beläge eines Aftermarket-Herstellers in der Originalgröße einbauen? Oder ist es vielleicht möglich und sinnvoll die Maße der Bremsen zu erhöhen, z.B. durch Einbau der Bremsanlage eines Puma oder Mondeo? Ich hab da mal sowas gelesen... Mein Ka hat kein ABS an Bord, falls das weiterhilft.

Bin dankbar für hilfreiche Tipps, und mich interessiert auch ob ihr meine Erfahrung bestätigen könnt, dass die Original-Bremsen des Ford Ka nicht gerade racing-tauglich sind...


Peace und liebe Grüße,
Darius :dj:
 

RST

Escort Driver
AW: Bremsen überhitzen... was tun?

bei dem von dir beschrieben einsatz war das auch schwerstarbeit für die bremsanlage
bei solchen einsatzbedinungen muß man auch mal seine fahrweise etwas anpassen und die motorbremswirkung besser ausnutzen
und auch mal einen gang runterschalten und nicht im 5 bergrunter und alles mit der bremse abfangen .
da dein KA warscheinich noch eine masive bremsscheibe mit 240mm vorn hat , wäre natürlich ein up-grade auf die innenbelüfteten bremsscheibenanlage vom KA mit ABS denkbar
aber man kann natürlich auch auf die 260 mm bremsanlage vom fiesta mk5/6 oder puma FL umrüsten .
dafür braucht man aber auch die bremssättel und träger .
ich hab bei meinem winteressi auch von 240mm auf 260mm scheiben umgerüstet , weil mit der 240mm anlage alle 10-15T Km die beläge runter waren ,
da man ja mit automatikgetriebe keine motorbremswirkung nutzen kann .
mondeobremsanlage würde ich jetzt nicht empfelen , weil nicht plug&play !
wichtig ist auch noch bei 260mm scheiben passen keine 13" felgen mehr drauf
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben